Archiv für den Autor: Eschweiler Nachrichten

Rauchmelder können Leben retten und tun dies auch sehr zuverlässig

Einmal mehr konnten Leben und Gesundheit durch die Installation eines Rauchmelders geschützt werden. Wer weiß wie die Situation ausgegangen wäre, wenn die Bewohner nicht bereits frühzeitig vor dem Feuer gewarnt worden wären, das Feuer aus dem Keller in den Flur übergegriffen hätte und damit der Fluchtweg unpassierbar geworden wäre. Ich weiß das es viele Wenn und Aber sind, jedoch zeigt der Bericht der Polizei Wesel einmal mehr wie richtig ein Feuermelder sein kann.

Am 19. Oktober gegen 15.10 Uhr geriet aus bisher ungeklärter Ursache ein Radio im Keller eines Hauses an der Kaiserstraße in Brand. Weitere Gegenstände entzündeten sich und es bildete sich schwarzer Rauch. Daraufhin löste ein installierter Rauchmelder aus und warnte eine 52-jährige Bewohnerin, die die Feuerwehr alarmierte.
Quelle: Presseportal

Bereits seit dem 01.04.2013 besteht eine Einbaupflicht von Rauchmeldern für alle Neu- und Umbauten, sowie seit dem 31.12.2016 für alle andere Häuser und Wohnungen. Es wurde bereits häufig immer wieder darauf in lokalen Zeitungen aufmerksam gemacht und doch zeigt sich vereinzelt dass diese Nachricht noch immer nicht bei allen Menschen angekommen ist. Dabei zeigt sich auf verschiedenen Webseiten das Rauchmelder als Funkrauchmelder oder Einzelmelder sehr günstig zu haben sind und entsprechend hohe Sicherheit bieten. Gerade bei Funkmeldern ist die Sicherheit besonders hoch, da ein ganzes Haus in verschiedenen Räumen mit einem entsprechenden Feuerwarnmelder ausgestattet werden kann, welche untereinander verbunden sind und im gesamten Haus auslösen wenn einer von ihnen Rauch wahrnimmt. Auf diese Weise kann im Keller ein Feuer ausbrechen und selbst wenn man unter dem Dach sein Schlafzimmer hat wird man es frühzeitig mitbekommen.

Man darf den Schutz von diesen Geräten nicht auf die leichte Schulter nehmen. Obgleich die Gesetze nicht einheitlich sind, so muss festgehalten werden das in Niedersachsen bei nicht vorhandenem Rauchmelder bereits Geldbußen von bis 50000 Euro Drohnen, wohingegen in Bremen nur mehrere hundert Euro Strafe fällig werden. Auch kann es unter Umständen bedeuten dass eine Gebäudeversicherung ihre Leistungen verweigern oder aber kürzen. Dies ist nicht bei allen Versicherungen der Fall, sollte aber unbedingt beachtet werden.

Sollte ihr Vermieter keinen Rauchmelder einbauen, so können sie dies bei ihrem zuständigen Ordnungsamt melden um den Einbau zu erzwingen. Aufgrund der niedrigen Anschaffungskosten, gerade bei einzelnen Rauchmeldern für Kinder- und Schlafzimmer sollte man aber eventuell selber aktiv werden, schließlich geht es hier um die eigene Sicherheit und der eigenen Familie. Hier darauf zu warten dass der Vermieter wirklich aktiv wird ist es einfach nicht wert.